Investitionen

Eine neue Knödellinie wurde im März 2017 in Betrieb genommen. Durch die teilweise Automatisierung kann die Ausbringungsmenge pro Tag bis auf max. 25.000 Knödel erhöht werden.

Eine neue Verpackungslinie mit Etikettierstation ist seit Mai in Betrieb. Bessere und ästhetisch ansprechendere Verpackungen, effektive Gestaltung des Etikettes mit mehr Informationen für den Verbraucher waren neben der Anfälligkeit der alten Maschine die Hauptgründe für diese Ersatzinvestition.

 

Knödellinie

 

Herr Markus Letzelter vor der modernen Knödellinie.

 

Verpackungslinie

 

Freuen sich über die neue Verpackungslinie: Die Herren Zoltan Pal, Laszlo Eckert und Karl Retzer (v. l.)